Unser Angebot für den Integrations­ausschuss

Der Integrationsausschuss des Rates der Stadt Bochum wird ab der neuen Wahlperiode 2020 aus 15 Mitgliedern bestehen. Für die Wahl der acht direkt gewählten Vertreter*innen treten wir wie schon 2014 mit der Grünen Liste Vielfalt an. Sie haben ganz unterschiedliche Hintergründe und Herkünfte. Manche sind hier geboren, manche sind erst vor kurzem in Bochum angekommen. Alle wollen sich für ein offenes, tolerantes und vielfältiges Bochum engagieren und die Interessen der in Bochum lebenden Menschen mit Migrationshintergrund vertreten.

Monika Feygin

1. Zu meiner Person

Mein Name ist Monika Feygin und ich bin 21 Jahre alt. Ich bin hier in Bochum geboren und aufgewachsen. Im Jahr 2017 machte ich mein Abitur an der Hildegardis-Schule Bochum und fing direkt zum Wintersemester 2017/18 mit dem Jurastudium an der Ruhr-Universität-Bochum an. In meiner Freizeit koche und lese ich gerne, spiele Gitarre, und mache viel Sport (Karate und Fußball)

2. Mein bisheriges Engagement und meine Ehrenämter

Neben meinem Engagement bei der Grünen Liste Vielfalt engagiere ich mich in meinem Karateverein „Budokan Bochum e.V.“ als Trainerin und helfe außerdem bei Turnieren als Couch und bei der Organisation verschiedener Veranstaltungen, wie z.B. Turnierausrichtung, Freizeitaktivitäten für Kinder, Lehrgänge und Zoom-Training während Corona, aus. Zudem bin ich bei MAKKABI Deutschland e.V. (jüdischer Turn- und Sportverband) als Betreuerin und Trainerin für die Karate-Abteilung zuständig, was das Scouting jüdischer Karatekas und die Durchführung von Lehrgängen umfasst. Des Weiteren bin ich seit August 2017 Jugendleiterin des Kinder- und Jugendzentrums „ATID“ der jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen. Das Jugendzentrum ist seit meinem 2. Lebensjahr mein zweites zu Hause.

3. Warum ich mich bewerbe

In beiden Einrichtungen, in Budokan Bochum und im Jugendzentrum, habe ich viel mit Kindern mit Migrationshintergrund zu tun. Ich selbst habe auch einen Migrationshintergrund, da meine Eltern ursprünglich aus der Ukraine stammen. Integration kann schwierig sein, ist aber nicht unmöglich. Ich sehe, wie die finanzielle Unterstützung von Projekten die Integration und Offenheit der Kinder fördern können. Darum ist es erforderlich, allen Menschen, die Unterstützung zur Integration benötigen, diese Möglichkeit zu bieten.
Deshalb will ich ein Teil des Integrationsausschusses sein und bei der Arbeit mit und für Geflüchtete, Migranti_nnen und Menschen mit Migrationshintergründen helfen.