Inhaftiert in der Türkei

Die Inhaftierung des Bochumers Mahmut Günes in der Türkei ist kein Einzelfall. Er sitzt seit August wegen des Vorwurfes der Terrorpropaganda in Haft. Auch die deutsch-kurdische Sängerin Hozan Canê wurde Opfer des türkischen Regimes. Canê, die in der Türkei eine Veranstaltung der pro-kurdischen HDP besuchte, wurde die Mitgliedschaft bei der verbotenen PKK vorgeworfen, weshalb sie zu sechs Jahren Haft verurteilt wurde. Nachdem ein Berufungsgericht das Urteil aufhob, konnte Canê im Juli 2021 nach über zwei Jahren Haft und anschließender Ausreisesperre endlich nach Deutschland zurückkehren.

Am 27.08 um 19:30 Uhr werden wir auf dem Europlatz vor dem Bergbaumuseum über die Situation von Oppositionellen sprechen, die durch ihre freie Meinungsäußerung um ihre eigene Sicherheit und Repressionen fürchten müssen.

Bei der Veranstaltung wird Canê über ihre Erfahrungen berichten. Zudem wird mit Max Lucks, Bundestagskandidat der Bochumer Grünen, und Anna di Bari, Landtagskandidatin der Bochumer GRÜNEN, diskutiert, weshalb die Frage der Menschenrechte in der Deutschen Außenpolitik auf die Tagesordnung gehört und welche Maßnahmen es in NRW braucht, um gefährdete Staatsbürger*innen besser zu schützen. Moderiert wird die Veranstaltung von Kemal Güler.

Datum

27 Aug 2021
Expired!

Uhrzeit

19:30 - 20:30

Ort

Europaplatz am Bergbaumuseum
Am Bergbaumuseum, 44791 Bochum, Deutschland
QR Code