Bochumer Grüne starten euphorisch in den Kommunalwahlkampf

Bereits am vergangenen Samstag haben die Bochumer Grünen auf einer Kreiswahlversammlung ihre Liste für die Kommunalwahl am 13.9.2020 aufgestellt. Von Zehn Uhr morgens bis spät in den Abend hinein verwandelte sich das Dampfgebläsehaus an der Jahrhunderthalle mit weit über 100 Teilnehmer*innen in einen grünen Parteitag.

Parteisprecherin Thea Jacobs zeigt sich begeistert: „Wir sind jetzt fast 500 Mitglieder. Damit gehören wir zu den mitgliederstärksten Verbänden im Ruhrgebiet. Klar war, dass für diese Veranstaltung die Räume in unserer Kreisgeschäftsstelle nicht ausreichen würden. Ich freue mich über die große Beteiligung unsrer Mitglieder. Die Grünen sind endgültig angekommen in Bochum und nicht mehr wegzudenken in der Kommunalpolitik. Sie geben sich selbstbewusst als Bochum-Partei. Das frisch gewählte Spitzenduo aus Barbara Jessel (64) und Sebastian Pewny (27) heizte dem Publikum ordentlich ein. Während Barbara Jessel darauf aufmerksam machte, was Grüne in Bochum mitgestaltet und auf den Weg gebracht haben und welche Aufgaben anstehen: “Ein grünes Band für ein ökologisches und soziales Stadtklima“ zu schaffen. Sebastian Pewny sprach auch über Bündnisse: „Man wolle zunächst einmal Bündnispartei und Bündnispartner der Zivilgesellschaft sein, die Stadt mit den Bürgern gestalten und den Wandel von der Autostadt zur ‚Stadt für Alle‘ vorantreiben“. Die Bochumer Grünen wollen mit zukünftigen Bündnispartnern vor allem dem Flächenfraß in Bochum den Kampf ansagen. „Hochbelastete Industrieflächen in Grünflächen umwandeln und dafür natürliche Freiräume für neue Bauvorhaben versiegeln, ist der falsche Ansatz, erst recht die Bebauung von Frischluftschneisen und Grünzügen, wie von konservativer Seite gefordert“, so Pewny. Auch Parteien, welche die öffentliche Daseinsvorsorge privatisieren wollen, sind als Bündnispartner indiskutabel. Beide betonten, dass es am Ende um Inhalte ginge. Auch betonte Pewny den Zusammenhalt der Partei.

Barbara Jessel erklärt dazu: „Wir wollen künftig unsere Internetauftritte konzentrieren und zusammenfassen um schlagfertiger zu kommunizieren. Das Leitmotiv der Grünen im Kommunalwahlkampf: „Grün verbindet. Bochum“ ist Aufgabe und Herausforderung zugleich, nach innen, wie auch nach außen“.

Parteivorsitzender Bischoff betont: „Ich bedanke mich bei den nicht wieder antretenden Fraktionsmitgliedern. Manfred Preuß und Astrid Platzmann Scholten haben die grüne Fraktion zu dem gemacht, was sie heute ist. Ihnen gebührt Dankbarkeit und Anerkennung für die vielen Jahre erfolgreicher grüner Kommunalpolitik. Katharina Schubert-Loy hat die Fraktion über 30 Jahre lang als Mitarbeiterin und zuletzt Ratsmitglied bereichert und stetig professionalisiert. Das dürfen wir nicht vergessen. Auch Esra Tekkan-Arslan gilt unser Dank für ihre Arbeit in Fraktion und Schulausschuss. Wir hoffen und sind überzeugt, dass die vier uns auch in Zukunft erhalten bleiben und wir noch einiges von Ihnen hören werden!“ Am Ende des Tages zeigten sich Jessel und Pewny zufrieden und erklären: „Wir freuen uns über dieses unglaublich starke, sympathische und engagierte Team. Daraus kann etwas sehr Großes wachsen. Wir haben eine gute Mischung von Alt und Jung und von Erfahrung und frischem Wind. Die unterschiedlichen Lebensläufe und fachlichen Expertisen überzeugen, dass es uns gelingen kann, in die Breite der Bochumer Bevölkerung hineinzuwirken.“

zurück

URL:http://gruene-bochum.de/startseite/expand/738337/nc/1/dn/1/