22. August ab 13 Uhr

KulTour

Lebenswertes Bochum

Am Samstag, dem 22. August, fand die KulTour der Bochumer GRÜNEN statt. Wir starteten um 13 Uhr mit den Fahrrädern am Bergbaumuseum. Der erste Stopp war die „Trinkhalle“ in der Speckschweiz. Nach einem Abstecher zur Agentur „Oktober“, ging es zu den „Kunsthallen“ in der Rottstraße. Danach wurde das neue Stadtteilzentrum „Q1“ besichtigt. Die KulTour endete im Stadtteilzentrum „Alte Post“ in Goldhamme bei Kaffee und Kuchen sowie einem Vortrag.

Im Atelier von Uwe Siemens
In der neuen TRINKHALLE in der Speckschweiz ...
Aufbruch zur nächsten Station ...
René Wynands stellt die Agentur Oktober GmbH im alten Schlegelhaus vor
Kulturdiskussion in einer der Hallen in der Rottstr. 5
Das Q1 - ein gelungenes Beispiel für die Integration von Kultur, Religion und Sozialem unter einem Dach, zum Wohle eines ganzen Quartiers.
Pfarrer Holger Nollmann erläutert die Umsetzung von Idee und Konzept des Q1 - hier vor dem sprudelnden Taufbecken,
- hier im aktuellen Kirchenraum,
- hier im ehemaligen hinteren Kirchenschiff,
- nebenan die IFAK-KiTa "Kinder Villa Pfiffikus".
Draußen vor der Tür.
Letzte Station: Der Stadtteiltreff Alte Post in Goldhamme. Endlich kommt der von Miriam Yenmez gebackene und transportierte Kuchen zum Einsatz.

Webadressen, die aus technischen Gründen nicht unter die Bilder passten: 


URL:http://gruene-bochum.de/kreisverband/bildergalerie/2015-kultour/